Einträge von Silvia Wolberink

Videogottesdienst, 24.01.2021

Man kann schon neidisch werden auf Menschen, die voller Begeisterung von ihrem Glauben berichten und sich gleichzeitig fragen, warum das eigene Leben so ganz anders verläuft. Auch im Buch Rut, aus dem der Predigttext entnommen ist, findet sich keine Stimme aus dem Himmel, kein wunderbares Eingreifen Gottes. Und doch wirkt Gott – aber im Verborgenen – durch Menschen, die Gottes Gebote befolgen..

Video-Gottesdienst: 17.01.2021

Mit der Erzählung über eine Hochzeit gibt Johannes gleich zu Anfang seines Evangeliums ein Statement ab. In dem Augenblick in dem Jesus in die Welt kommt, beginnt die Party. Keinen Grund jetzt noch traurig zu sein. Freude ist angesagt, ausgelassene Freude, die für einen Augenblick uns Raum und Zeit vergessen lässt.

Andacht 14.01.2021: Frage 5 Heidelberger

Andacht 14.01.2021: Frage 5 Heidelberger

Am 6. Januar wurde das Kapitol in Washington von Anhängern Trumps gestürmt. Die Saat einer hasserfüllten Politik ging so auf. Was das Wesen des Menschen fällt die Bilanz im Heidelberger Katechismus erschreckend nüchtern aus. Dem Hass in der Welt setzt er den Trost entgegen, den Gott uns schenkt.

Video-Gottesdienst, 10.01.2021

Video-Gottesdienst, 10.01.2021

Abrufbar ab 9 Uhr am 10.01.2021

Ansteckende Gesundheit – Angesichts der vielen Nachrichten über den krankmachenden Virus will dieser Gottesdienst gesunde Impulse geben, die innerlich stärken, um mit dem Schweren dieser Tage besser besser zurecht zu kommen. Ansteckende Gesundheit braucht auch unsere Gemeinde. Denn der Lockdown greift auch ihre Gesundheit an. Auch ihr Immunsystem braucht Stärkung…

Video-Gottesdienst, 03.01.2021

Video-Gottesdienst, 03.01.2021
Pastor Dieter Bouws

Das Video ist am 03.01.2021 ab 9 Uhr abrufbar:

Hat Jesus mit den Jungs aus der Nachbarschaft gespielt, sich vielleicht auch mal geprügelt? Arbeitete er mit seinem Vater Joseph im benachbarten Sepphoris als Bauhandwerker ? Keinen Ton erfahren wir aus der Bibel. Dagegen erzählt Lukas uns dass Jesus am 8. Tag nach dem jüdischen Gebot beschnitten wurde. Wichtig ist ihm, dass Maria hält sich nach der Geburt an die jüdischen Reinheitsvorschriften hält bevor die Familie mit dem Säugling nach Jerusalem in den Tempel geht, um dort ein Opfer darzubringen, wie es Gottes Wort vorsieht. Zwölf Jahre später sehen wir Jesus mit seinen Eltern wieder im Tempel. Als Bar Mitzwa, Sohn des Gesetzes, diskutiert er mit den gelehrten über die Bedeutung der Gebote. Warum ist es nicht nur Lukas sondern auch Paulus so wichtig, dass Jesus kein Römer oder Deutscher sondern Jude ist? Und wieso legen sie so viel Wert auf seine Beschneidung?
Weisung: Heidelberger Frage 74
Lesung: Lukas 2,21-24
Predigttext: Römer 15,8-14

Videogottesdienst Silvester/Neujahr 2020/21

Videogottesdienst Silvester/Neujahr 2020/21

Verfügbar ab: 31.12.2020 um 18 Uhr

„Guten Rutsch“ – das wünschen wir uns am Anfang eines Jahres. Mittlerweile hat es sich rumgesprochen, dass dieser Gruß jüdische Wurzeln hat….

Videogottesdienst 2. Weihnachtstag/Sonntag, 27.12.2020

Videogottesdienst 2. Weihnachtstag/Sonntag, 27.12.2020

Dieser Gottesdienst ist ab 9 Uhr am 2. Weihnachtstag abrufbar:

Was ist Bethlehem?
Ein Ort des Lichts und der Freude oder ein Ort der Finsternis und des Schmerzes?

Mitmachgottesdienst Heiligabend

Mitmachgottesdienst Heiligabend

Dieser Gottesdienst ist ab 15 Uhr am Heiligabend abrufbar:

Videogottesdienst Heiligabend/1. Weihnachtstag

Videogottesdienst Heiligabend/1. Weihnachtstag

Weiße Weihnacht, das wäre es! Für viele ist Schnee notwendiger Bestandteil einer perfekten Weihnacht. Nicht nur deswegen wird Weihnachten 2020 keine perfekte Zeit….

DIAKONIE

Sammlungen für März 2021
Gott segne Geber und Gaben!